Cat Talk

Hier findet ihr mehr oder weniger regelmässig spannende und nützliche Tipps und Fakten über unsere lieben Fellnasen. Viel Spass beim lesen!

Stress lass nach – Es gibt viele Situationen, in denen unsere Katzen Stress empfinden. Tierarztbesuche, Feuerwerk, Abwesenheit der Besitzer. Ich gebe meinen oft ca. eine Woche vor dem Ereignis täglich 3 Tropfen Rescue Pets (extra ohne Alkohol) Bachblüten ins Futter oder ins Wasser. So können sie viel besser mit Veränderungen oder Silvesterknallern umgehen.

Guter Riecher – Katzen haben doppelt so grosse und 10 x so viele Geruchszellen wie wir Menschen. Deshalb ist es so wichtig, dass immer saubere Katzenklos vorhanden sind. Wie viele? Da gibt es eine einfache Grundregel: Anzahl Tiere + 1

Möglichst flach – Katzen mögen ihre Näpfe nicht zu tief. Denn wenn die Schnurrhaare anstossen oder gar dreckig werden, ist ihnen das sehr unangenehm.

Krallenpflege – Grundsätzlich kümmern sich die Katzen selbst darum wenn sie genügend Kratzmöglichkeiten haben. Senioren oder kranke Büsis brauchen manchmal aber Hilfe beim Krallen kürzen. Dies macht euch am besten der Tierarzt. Wenn selber mal geknipst muss, immer nur ein kleines Spitzchen weg schneiden. Im rosa Teil der Krallen befinden sich viele Blutgefässe und Nerven! Dafür gibt es spezielle Krallenzangen.

Achtung giftig – Auch wenn viele Katzen gerne mal am Schnittlauch knabbern, solltet ihr ihn besser ausser Reichweite hinstellen. Schnittlauch ist ein Zwiebelgewächs und somit in grösseren Mengen sehr giftig.

Bald mehr Beiträge, schaut nächste Woche wieder rein :-)

Happy Schnurrlis | www.happyschnurrlis.ch | Facebook | info@happyschnurrlis.ch | 079 328 76 74